• Maechtiger als das Schwert

    Als Myanmar Future Generation (MFG) ihren ersten politischen HipHop Song im Internet veroeffentlichte, war die Aufregung in der weltweit verstreuten birmanischen Gemeinschaft gross. Der Song wurde auf der Webseite der Gruppe bereits vor der Veroeffentlichung beworben und schliesslich per Email an im Ausland lebende Birmanen versandt. Die Zeit fuer den Durchbruch dieses maechtigen und revolutionaeren Genres scheint gekommen zu sein. weiterlesen »

  • Teufelskreislauf der Isolation

    Ich bin wissenschaftlicher Referent fuer die Politik Suedostasiens am Institut fuer Asienkunde in Hamburg. Nach meinem Studium und der Promotion an der Universitaet Muenster habe ich mich auf die politischen Systeme Suedostasiens spezialisiert. Ich habe am Institut fuer Politikwissenschaft der Universitaet Muenster und am Department of Development Studies des Indonesian Institute of Sciences (Lipi) in Jakarta zu Fragen der Demokratisierung, Dezentralisierung, des (politischen) Islam sowie der prekaeren Staatlichkeit geforscht. Nach einem Jahr als visiting lecturer an der University of Helsinki in Finnland habe ich im Herbst 2003 meine Arbeit als Referent fuer die Politik Suedostasiens am Institut fuer Asienkunde in Hamburg aufgenommen. Die Aufgabe des Instituts fuer Asienkunde ist die wissenschaftliche Erforschung und Beobachtung der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in Asien. Meine Aufgabe besteht hier in der Erforschung und wissenschaftlichen Analyse der Politik in den Laendern Myanmar, Thailand und Indonesien. weiterlesen »

  • Catwalk City

    Menschenmengen draengen sich durch eine Einkaufsstrasse in New York. Der einzige Ruhepol ist ein Mann mit Falten im Gesicht. Langsam bewegt er sich vorwaerts, hat mehrere Einkaufstueten in den Haenden und traegt eine rote Latex-Basecap. weiterlesen »

  • Im Bannkreis der Tracht

    Die europaeische Tracht gilt als Inbegriff von laendlicher Authentizitaet und Lebenskultur. Waehrend neuere Ansaetze in der wissenschaftlichen Volkskunde sich davon zunehmend distanzieren und eher von einer kreierten Identitaet ausgehen, kann noch bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts hinein in ethnologischen Lehrbuechern die Tracht als Ausdruck eines beinahe magischen Weltbildes gelesen werden. weiterlesen »

  • European Showrooms

    Ein Showroom ist ein temporaerer Treffpunkt in der Modewelt fuer Presse und Kaeufer, der waehrend der Pret-a-Porter Schauen in Paris und Milan oder London genutzt wird. Hier werden die Kollektionen in kurzfristig angemieteten Raeumen eingerichtet und ausgestellt. So bekommen Kunden eine Moeglichkeit, die Kleider und Accessoires wirklich in die Hand zu nehmen oder sie sich von House Models vorfuehren zu lassen. weiterlesen »

  • No Sweat!

    Ich war an vielen Ecken dieser Welt und ueberall fand ich Menschen, die toll sind und in deren Gemeinschaften frau leben kann, insofern bin ich Kosmopolitin. Und da ist es gut, dass ich sagen kann, ich komme aus Berlin, denn da bleibt es schoen offen, woher genau frau kommt. weiterlesen »

  • Die europaeische Kontakt-Generation

    Media Consulta (MC) ist das erste und bisher einzige deutsch gefuehrte Agentur-Network mit Tochterfirmen, Partneragenturen und eigenen Korrespondenten in allen 25 EU-Staaten. Das paneuropaeische MC-Network verfuegt ueber mehr als 500 Mitarbeiter. Als einziges Network in Europa ist MC mit eigenen Fach-Units in den Bereichen Werbung/Kreation, PR, Event, TV-Produktion und Multimedia insbesondere auch in der Lage, integrierte Kommunikationskampagnen europaweit umzusetzen. weiterlesen »

  • Diesseits der Oberflaeche

    Berliner Gazette-Herausgeber Krystain Woznicki begibt sich – eingeladen von einem bunten Plakat im grauen Berliner Winter – auf eine Diashow-Reise nach Burma, das eigentlich Myanmar heißt, und landet in einer kuriosen Diskussion in Treptow. Eintauchen oder an der Oberfläche kratzen? weiterlesen »

  • Verkauf dich selbst! – Der Film

    Vier Wochen Berliner, vier Wochen Tip, fuer Dussmann gibt’s zehn Euro und das alles nur acht fuenzig! Titto macht es nichts aus, dass die Menschen, die an ihm vorbeilaufen, seinen selbst komponierten Berliner-Song ignorieren. Aus voller Brust intoniert er die eine Strophe immer wieder. weiterlesen »