• Wilde Palmen

    Wie sieht die Zukunft im Jahre 2007 aus? Ein grauhaariger, braun gebrannter Typ ist Jesus, Jean Baudrillard, Bill Gates und George W. Bush zugleich. Er hat eine neue Religion erfunden (Synthiotics) und steht als Philosoph unter dem Label New Realism fuer eine Welt aus Bits ein, die wiederum von seiner Firma Mimecom in der Sitcom Church Windows erprobt wird (die Charaktere treten in den Wohnzimmer aller Zugeschalteten als Hologramme auf) – klar, dass so einer fuer das Amt des Praesidenten kandidiert, eine Vereinigung namens The Fathers hinter sich wissend, die natuerlich auch er selbst gegruendet hat und die die Kinder aller Andersgesinnten entfuehrt, um jene gefuegig zu machen.

    .

    So hat sich Oliver Stone vor fast 15 Jahren das Jahr 2007 vorgestellt, begleitet von RegisseurInnen wie Kathryn Bigelow, die seine Vision in eine sechsteilige Event-Serie namens Wild Palms uebersetzten und befluegelt von Cyberpunk-Vater William Gibson, der in der Serie einen Kurzauftritt hat. Was sich nicht nur fuer 2007, sondern auch fuer das Erstaustrahlungsjahr 1993 ganz schoen retro anfuehlt, waere ohne drei Zutaten nur halb so Phase: Der Soundtrack von Ryuichi Sakamoto, der absolut genial den Kitsch dieser Produktion dekonstruiert (sprich: ihn in seiner Konstruktion offen legt), das Palmen-Motiv aus dem Titel, das Firmennamen, Tatoos, Traum- und Trugbilder spendet und last but not least der Einfluss Japans.

    Ja, in Japan geht die Zukunft auf – eine Zukunft, die uns alle uebermannen wird. Die gelbe Gefahr der Achtziger ist in Wild Palms die gelbe Verheissung. So wie in den 1990er Jahren Managementmodelle und vieles mehr, das aus Japan kam, als das Gold des post-industriellen Zeitalters gehandelt worden ist, so ist auch in Wild Palms die Zukunft aus Japan eine ertragreiche, erstrebenswerte Sache: Interieurs, Sportarten, Kleidungsstile, Fernsehformate und vieles mehr kommt japonesque daher. 2007, da diese Zukunft in der Gegenwart angekommen ist, muss konstatiert werden: von Japan redet keiner. Aber vielleicht muss man diesen Einfluss ausgraben unter den Oberflaechen des vermeintlich Neuen.


3 Kommentare zu Wilde Palmen

  • schönes Palmenmotiv!
  • das Motiv ist ein Standbild aus dem Vorspann von Wild Palms, der übrigens zum Besten der Serie gehört ; )
  • Desiree am 25.09.2007 14:25
    Ach Wild Palms! Ich kann noch erinnern wie die Serie im TV war. Ist lustig das es im Jahr 2007 spielt, also jetzt! Aber so schlecht wie Du sagst war es nicht... das war doch einfach eine andere zeit. das warendie 90s, Baby ;)Schau Beverly Hills 90210 an oder X-Files. Zum Vergleich war Wild Palms high quality!

Kommentar hinterlassen