• Wasser sinnvoll nutzen

    Sauberes Wasser wird immer mehr Mangelware – und obwohl das heute wirklich jeder weiss, verschwenden Europaeer und Amerikaner dieses Gut tagtaeglich. Geht es auch anders? Ein ganzer Haeuserblock, der sein eigenes Abwasser filtert, reinigt, wiederverwertet und damit Unmengen an Wasser spart? Ein Traum, dachte ich, aber so etwas gibt es doch nirgends. Gibt es doch, und zwar mitten in Berlin-Kreuzberg. In der Bernburger Strasse, im sogenannten >Block 6<, erledigt eine hauseigene Anlage genau diese Aufgaben. Und das ganze sieht dabei auch noch schoen aus.

    .

    1987 im Rahmen der Internationalen Bauausstellung als Projekt des Integrierten Wasserkonzeptes angefangen, wurde die Fertigstellung ab 1993 auf Grund technischer und wirtschaftlicher Fragen – ich vermute, das Geld war alle – zunaechst auf Eis gelegt, schliesslich aber doch vollendet. Heute funktioniert alles reibungslos: Das haeusliche Abwasser wird in zwei Teilstroemen beibehalten. Sogenanntes >Schwarzwasser<, wie Toilettenabwasser, wird in Schmutzwasserkanaele abgeleitet, waehrend >Grauwasser<, welches weniger dreckig ist und aus Badewannen, Duschen, Kuechen oder Waschmaschinen kommt, gefiltert und in einem komplizierten Verfahren in hygienisch einwandfreies Wasser umgewandelt wird.

    Dieses wandert zur Weiterverwendung als Spuelwasser in die Toiletten und zur Bewaesserung in die Gruenanlagen des Haeuserblocks. Damit die Anwohner sich daran auch ja nicht stoeren, ist die gesamte Anlage in einem schicken Holzhaus im Hof versteckt, umringt von einer ansehnlichen Gruenflaeche. Dort fuehlt man sich wohl, und der Gedanke ans viele gesparte Wasser verstaerkt dieses Gefuehl noch. Nur die Haeuser selbst, unsanierte und eher schmutzige 60er-Jahre-Bauten, wirken ernuechternd. Sollten diese nun noch renoviert waeren – es waere das Paradies.


Noch keine Kommentare zu Wasser sinnvoll nutzen

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen