Kevin Rittberger

Kevin Rittberger

Arbeitet in Berlin als Autor, Regisseur und Kurator. Seine Theaterarbeiten waren unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Frankfurt, Theater Basel, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Wien und am Maxim Gorki Theater Berlin zu sehen. 2011 war er mit seinem Stück "Kassandra oder die Welt als Ende der Vorstellung" für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert. Das Stück wurde zuletzt vom Refugee-Kollektiv "Women Crossing" in Rom aufgeführt. 2018 zeigte Rittberger gemeinsam mit dem Musiker Stefan Schneider im Haus der Berliner Festspiele seine Lecture Performance "UNL€ARNING WHITE NOISE". Im Neofelis Verlag ist aktuell sein Buch "Organisation/ Organisierung" erschienen, das er zusammen mit Matthias Naumann herausgibt. (Autorenfoto: Ute Langkafel)

http://kevinrittberger.de

Beiträge in der Berliner Gazette