Anne Schreiber

Anne Schreiber

Anne Schreiber studierte Neuere deutsche Literatur, Philosophie und Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin. Mitarbeit bei kuratorischen Projekten an Ausstellungshäusern wie Kunstverein Freiburg, Kunsthaus Dresden, de Appel arts centre Amsterdam, Skulptur Biennale Münsterland. Konzeption eigener Ausstellungen, u.a. zu Internetkunst sowie zum Status von Theorie in der Gegenwartskunst. Als Mitglied zunächst des PhD-Net „Das Wissen der Literatur“ an der Humboldt-Universität und des Graduiertenkollegs „Automatismen“ der Universität Paderborn, erstellt sie zurzeit eine Dissertation zu den Wechselbeziehungen zwischen Biochemie, Wissenschaftsgeschichte und Managementtheorie in den USA Anfang des 20. Jahrhunderts. 2016 gründete sie mit Svenja Schüffler und Gregor Kanitz das Institut für unsicheres Wissen, IUK Berlin. Bei Art Laboratory Berlin betreute sie zuletzt die Pressearbeit für die Veranstaltungsreihe „Nonhuman Agents“. Daneben schreibt sie für Medien wie Badische Zeitung, artnet Magazine Berlin, Der Tagesspiegel, De:Bug, Telepolis und artline. Von 1999-2006 war sie in der Redaktion der Berliner Gazette tätig.


Beiträge in der Berliner Gazette