• Eine schoene Gelegenheit

    Gelegenheit, sich nachtraeglich selbst zu praesentieren, sich selbst zu beweihraeuchern und frechweg zu behaupten, dass man doch alles schon im Voraus gesehen, gewusst und schon immer davon gesprochen habe. Wovon?

    Ist egal, wichtig ist nur, so zu tun, als sei alles vorab schon so klar gewesen und man habe zu dem verschwindend kleinen Teil der Bevoelkerung gehoert, der in alles eingeweiht war und mit dem Kopf verstaendnislos schuettelnd, still griemelnd zugesehen hat, wie alles begann, um sich dann zum Desaster zu entwickeln. In was? Das Was ist belanglos, wichtig bleibt nur, dass man sich auf etwas bezieht, das alle derzeit bedauern, wovon alle derzeit reden und worueber alle zugleich mitzureden versuchen. Hier ist es wichtig, dass man sich ein wenig vorbereitet und sich zumindest peripher ueber ein beliebiges Thema etwas intensiver informiert, als die tumbe Masse das tut.

    landschaft

    Wissen ist schliesslich Macht. Macht nix, mag so mancher meinen. Aber wer will schon zu dem grossen Heer derer gehoeren, die sich selbst eingestehen muessen, dass sie Mitglied im Club derer sind, die eigentlich nichts gemerkt haben, die an dem allgemeinen Wahnsinn teilgenommen und sich vor jeden beliebigen Karren haben spannen lassen. Von was? Also wenn sie das auch nicht wissen, wo haben sie denn dieses Jahr verbracht? Im Tal der Seeligen? Also ich habe ja versucht mich da raus zu halten soweit es ging, aber seien wir doch einmal ganz ehrlich, so ganz geht das ja eigentlich nie. Und die sind ja alle so raffiniert. Ganz gleich wo man auch hingeht, langsam habe ich das Gefuehl, dass die schon vor einem da waren und auf unsereins gewartet haben.

    Furchtbar sage ich Ihnen, aber das war ja schon Ende des Vorjahres absehbar. Aber was bringt es? Ich habe bei jeder Gelegenheit auf das Problem hingewiesen, aber damals haben mich alle ausgelacht und keine Socke wollte mich ernst nehmen. Jetzt ist es natuerlich zu spaet dafuer. Wofuer zu spaet? Zu erlaeutern, dass bei dem weitverbreiteten Gelaber und allgemeinen Totreden egal ist nach dem Was, Nach dem Wofuer und Warum zu fragen, weil die meisten Dinge doch weitestgehend beliebig sind. Was soll ich noch sagen? Die Seite ist voll! Womit denn? Wenn Ihr es so seht und richtig versteht, mit meinem Jahresrueckblick. Von welchem Jahr? Egaaaaaaal!!! In diesem Sinne liebe Gruesse in die Runde! An alle, damit nicht wieder einer fragt!


Noch keine Kommentare zu Eine schoene Gelegenheit

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen