Jordi Claramonte

Jordi Claramonte

geboren in Vila-real, Spanien. Lebt und arbeitet als Autor, Übersetzer und an der Universität in Madrid. Studierte Philosophie im Fernstudium und Elektrik an einer Berufsschule. Organisierte zusammen mit zwei Freunden die Künstlergruppe "La Fiambrera Obrera". Publizierte “Manual de la Guerrilla de la Comunicación” (Virus, 2000), die Essay-Sammlung "Modos de hacer: arte crítico, esfera pública y acción directa" (Universidad de Salamanca, 2001) und "La república de los fines" (2012).

http://jordiclaramonte.blogspot.com

Beiträge in der Berliner Gazette