Christine Braunersreuther

Christine Braunersreuther

Nach einer Ausbildung zur Chemielaborantin und Tätigkeiten als Lokal- und Kulturjournalistin Studium der Museumskunde an der FHTW Berlin. Sie arbeitet als Kuratorin, Journalistin, Lektorin für Ausstellungstheorie sowie in der Kommunalpolitik. Derzeit promoviert sie zu ›Möglichkeiten der (Re)präsentation transnationaler Care-Arbeit‹ am Labor kritische Migrations- und Grenzregimeforschung des Instituts für Kulturanthropologie der Universität Göttingen, kuratiert eine Ausstellung über die Arbeit von 24-Stunden-Betreuer*innen für das Pavelhaus in Laafeld und koordiniert das Projekt „Grazer Soundscapes“ - das Projekt von Radio Helsinki für Graz Kulturjahr 2020.


Beiträge in der Berliner Gazette