• Eintägiger Workshop „Ge-Kon(nt)texten“

    Am Donnerstag, den 11.3.2010 geben Fabian Wolff und Sarah Curth, zwei Redakteure der Berliner Gazette, im Rahmen der 7. Linken Medienakademie (kurz: LiMA) einen Schreibworkshop. „Ge-Kon(nt)texten – Politik in der Sample-Kultur“, so der Titel.

    Ob „Plagiat“, „Vorratsdatenspeicherung“ oder „spätrömische Dekadenz“ – wir wollen brisanten Begriffen und deren Sinngebungen auf den Zahn fühlen und fragen: Wie wird Meinung gemacht in der Presse? Gibt es objektive Berichterstattung? Wo fängt Populismus an und wo hört Politik auf? In experimentellen Schreibübungen wird der schmale Grat zwischen „Gekonnt texten“ und „kontexten“ vermessen.

    Der Workshop findet im Rahmen der LiMA digital statt, die sich im Barcamp-Format dem Internet und den neuen Möglichkeiten des Web 2.0 widmet. Wir treffen uns um 11.30 Uhr im Raum C 254 und bitten Euch: bringt einen Laptop mit!

    Sonderaktion

    Im Wert von jeweils 60 Euro verlosen wir fünf Tickets für die 7. LiMA, die vom 10. bis 14. März in der HTW Berlin am Campus Wilhelminenhofstraße stattfindet. Schreibt einfach bis Donnerstag früh eine Email an sc@berlinergazette.de. Die Tickets werden unter den Einsendern verlost.


2 Kommentare zu Eintägiger Workshop „Ge-Kon(nt)texten“

  • super, ich bin dabei!
  • [...] sind die Fragen, mit denen sich der Berliner Gazette-Workshop Ge-Kon(nt)texten – Politik in der Sample-Kultur auf der diesjährigen Linken Medienakadamie (LiMA) beschäftigte, unter Leitung von Sarah Curth und [...]

Kommentar hinterlassen