• Wirklichkeit auf kleiner Flamme

    Was? Krass, du kommst aus Moabit, da wohnen doch nur Assis, da gibt’s doch taeglich an jeder Ecke Schlaegereien und Mord und Totschlag? Wie kann man da nur aufwachsen…? So ungefaehr lauten die Vorurteile gegenueber dem berliner Stadtteil Moabit. Davon stimmt allerdings kaum etwas. Klar wohnen hier verhaeltnismaessig viele Auslaender. Doch dafuer waechst man hier als Deutsche ohne Migrationshintergrund immerhin im echten Leben und keiner vorgespielten Bilderbuch-Vorstadt-Welt auf, in der alle Deutsch sprechen und die Nationalhymne auswendig koennen.

    .

    Moabit, das ist die Strasse. Das ist real (riel). Spaeter erlebt man dann keine boesen Ueberraschungen und traut sich ueberall nachts auf die Strasse! Wenn die Haelfte der Grundschulklasse kein Deutsch spricht, kann man ja nichts lernen, sagen manche. Ich sehe das Positive im fruehen Kontakt mit anderen Kulturen. Man hoert frueh die unterschiedlichsten Sprachen und beachtet beim Fruestueck in der Schule den Ramadan. Moabit ist wie ein Dorf, man trifft an jeder Ecke alte Bekannte. Wer hier gross wurde, zieht oft nicht weg oder kommt wieder.

    Bei vielen meiner Freunde war das der Fall, und auch ich wuerde Moabit wohl sehr vermissen, sollte es mich doch mal woandershin verschlagen. Inzwischen ist das Ghetto eher als Billig-Wohnviertel bekannt. Aber etwas ist geblieben: Als ich neulich in der Zeitung las, dass in Folge der Banlieu-Aufstaende in Moabit das erste Auto brannte, schlug mein Herz hoeher. Natuerlich hat ein brennendes Auto nichts Gutes, aber man ist irgendwie stolz darauf, in so einer harten Gegend aufgewachsen zu sein. Ich fuerchte, diesen Lokalpatriotismus werden nicht alle verstehen.


2 Kommentare zu Wirklichkeit auf kleiner Flamme

  • Magdalena am 31.01.2007 10:42
    Weißt Du Lena, ich glaube das Leben ist überall real, man muss nur die Augen aufmachen! Wenn man auf dem Dorf aufwächst, gewinnt man eine völlige andere Perspektive auf die Welt... aber als heile Bilderbuchwelt würde ich das nicht bezeichnen. Klar, man kommt nicht so früh in Kontakt mit anderen Kulturen, aber das hängt auch vielmehr vom Elternhaus ab, als von der Umgebung! Life is what you make of it!
  • Good morning
    They do report feeling more tired in the beginning. Here are the side effects of this drug (remember these are possible side effects): indigestion, nausea, vomiting, diarrhea or constipation, dizziness, and can be toxic to the liver. The 3 things I think you need to know are: vs levitra
    Bye !!
    ________________________________
    :) lowest price generic

Kommentar hinterlassen