• Viermonatiges Seminar „Lebenskünstler“

    2961577828_7955dd0688_bkl

    Verkaufe Deine Ideen! Vermarkte Dich selbst! Der Ausgangspunkt des Seminarprojekts „Lebenskünstler“ ist die Devise, man müsse, um privat und beruflich erfolgreich zu sein, ein Lebenskünstler sein: ein Virtuose der kreativen Selbstvermarktung und Selbstinszenierung – in einer Gesellschaft zwischen Facebook, Casting Show und Vorstellungsgespräch für Zeitarbeit mittlerweile Alltag auf allen Ebenen.

    *

    Der Theorie-Schwerpunkt des Seminarprojekts liegt auf Handlungsabläufen der Selbstvermarktung. Die SchülerInnen und Studierenden lernen wie ihr Alltag von ökonomischen Handlungen im Allgemeinen und von (Eigen-)Werbung im Speziellen geprägt wird. Und sie lernen, wie man in diesem Zusammenhang KünstlerInnen als Inspirationsquelle nutzen kann.

    Im Praxis-Schwerpunkt arbeiten die SchülerInnen und Studierenden an Selbstdarstellungen in unterschiedlichen Formaten: Text, Bild, Video, Musik. Die Ergebnisse werden zum Abschluss des Projekts im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ausgestellt und in der Berliner Gazette veröffentlicht.

    Die SchülerInnen und Studierenden bekommen bei diesem Seminarprojekt die Möglichkeit, mit charismatischen und international erfolgreichen KünstlerInnen zusammen zu arbeiten: dem (Soundtrack-)Komponisten Dirk Dresselhaus, dem Programmierer und Illustrator Marcel Eichner, der Malerin und Fotografin Antje Majewski und dem MTV-Videoregisseur Joerg Offer.

    Sarah Curth (Redakteurin der Berliner Gazette) und Krystian Woznicki (Herausgeber der Berliner Gazette) leiten das Seminar.

    Das Seminarprojekt findet von September 2010 bis Januar 2011 an der Kurt-Löwenstein Schule, am OSZ Handel 1 und an der SRH Hochschule statt. Das Seminar ist ein Projekt des Berliner Gazette e.V. und wird vom Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung gefördert.

    Anm.d.Red.: Das Foto oben stammt von Mourner und steht unter einer Creative Commons Lizenz.


Noch keine Kommentare zu Viermonatiges Seminar „Lebenskünstler“

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen