• This weekend: Indie Pop ‚til you drop

    Wer auf Indie-Pop steht, kommt dieses Wochenende ganz auf seine Kosten: Die ersten Indie Pop Days finden statt. Hier ein kurzer Festival-Guide mit ausgewählten Highlights.

    Die Berliner DJs und Konzert Veranstalter Let’s Kiss and Make Up um Jule Rothe und Silke Bauer, ehemals bekannt als das P!O!P Kombinat, sollten dem ein oder der anderen bereits bekannt sein. Monatlich organisiert das Team DJ-Abende zu verschiedenen Themen mit den Schwerpunkten Shoegaze, Twee-Pop, Indiepop oder C86.

    Die Lieblingsbands werden nicht nur auf Platte präsentiert, sondern auch in die Stadt geholt. Einige großartige Konzerte sind diesen Leuten zu verdanken, so beispielsweise letztes Jahr die ausverkaufte Show von The Pains Of Being Pure At Heart im NBI.

    Nun haben sich die Musik-vernarrten Organisatoren – ein Zusammenschluss der Veranstalter Pop Assistants und p!o!p kombinat berlin – an die Verwirklichung eines weiteren Traums gewagt und veranstalten ein dreitägiges Festival, mitten in Berlin an verschiedenen Orten.

    Der Eröffnungsabend

    Los ging’s gestern im Multilayerladen direkt am Kottbusser Tor. Vier Bands spielten an diesem Abend. Besonderes Augenmerk sei auf Bart Cummings gelenkt, der die weite Reise aus Australien antritt, um sein aktuelles Album und einige alte Songs vorzutragen.

    Der Musiker ist werktags Bibliothekar, sesshaft in der australischen Provinz, die nächste Stadt ist Melbourne, darum haben seine Auftritte bereits in Australien Seltenheitswert. Dass er Übersee spielt, kommt so gut wie nie vor, weswegen die Leute von Let’s kiss and make up auch stolz darauf sind, ihn begrüßen zu können.

    Heute ist der Ort des Festival-Geschehens der Wasserturm in Kreuzberg. Vom späten Nachmittag an spielen Bands wie Pocketbooks aus den UK oder Labrador aus Dänemark unter freiem Himmel.

    Der Sonntag wird im Wasserturm stattfinden. Eine großartige Kulisse mit dem Nachteil, dass sie nur Platz für 120 Leute bietet. Spielen werden unter anderem Mikrofisch und Allo Darlin. Alle möglichen Infos zu den gebuchten Bands und Fotos der Locations finden sich auf dem Festivalblog. Ich werde da sein, vielleicht sieht man sich bei dem ein oder anderem Konzert!


1 Kommentar zu This weekend: Indie Pop ‚til you drop

  • Hört sich super an, ich wußte gar nicht, dass es sowas gibt - werde auf jeden Fall hingehen!

Kommentar hinterlassen