• Schwarz, bunt, grell

    Eine exquisite Beschaeftigung fuer den Sonntagnachmittag, es gibt Tee und Kekse, ist das gemeinsame Durchblaettern von Fotoalben. Wenn Grosseltern erst einmal ins Erzaehlen kommen, sind sie nicht mehr zu stoppen. Damals trugen sie graue Kniehosen und der Teddy meiner Oma hatte schwarze Knopfaugen. So illustrieren es die Fotografien. Dass es tatsaechlich gruene Wiesen, gelbe Pappschilder, sogar Blaubeeren gab, die ihren Namen verdienen, passt nicht zu meinem Bild der Zeit. Es ist schwarz-weiss.

    .

    Wenn mein Vater, wie vielleicht alle Vaeter, von seiner ersten eigenen Vinylplatte erzaehlt (Beatles, 1967), die er nicht ganz legal aus dem Plattenschrank seiner Eltern entnommen hat, schiebt sich indes ein kupferbrauner Farbton ueber die in meinem Kopf entstehende Szenerie. Oder grob gesagt, das DDR-Braun-grau schlaegt sich nicht nur in Wandfarbe und Moebelgarnitur nieder, sondern zeigt sich auch abgelichtet und nacherzaehlt im beispiellosen Glanz. Heute habe ich eine schwindelerregende Ahnung davon, wie spaetere Generationen unsere Fotoalben, nein Stopp, die Bilderflut auf unseren Festplatten kommentieren wuerden. Bunt, schrill, zusammengesteckte, affektiert grinsende Gesichter. Die gruene Wiese kauft man uns bestimmt ab. Aber auch die chronische Froehlichkeit?

    Die chronische Froehlichkeit bei der Wiedervereinigungsfete am Brandenburger Tor, trotz Regen, ist ansteckend. Man moechte frohlockend drei Euro fuer eine Bratwurst bezahlen. Es ist schoen, vereint zu sein. Es ist schoen, an einem Strang zu ziehen. Hueben wie drueben. Es ist schoen, so wie es ist. Schoen auch, zwischen pfirsichfarbenen Einfamilienhaeusern irgendwo in der Walachei zu stehen. Schwarz, bunt, grell. Und schoen, dass Geschichte zwischen den feinsaeuberlichen Haeuserreihen noch durchschimmert. Die Kaufhalle in Neuglobsow hat ihren braun-grauen Ost-Charme erhalten koennen. Ein bisschen ist die Zeit hier stehen geblieben. Schoen, denke ich mir, wenn ich auf das gefuehlt 40 Jahre alte Schild neben der Kaufhalle schaue, das mit einem gewissen Stolz verkuendet Eis – 12 Sorten.


Noch keine Kommentare zu Schwarz, bunt, grell

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen