• Schamoni live

    „Bei dieser Lesung darf getrunken und geraucht werden – darauf besteht der Autor.“ So stand es in der Anzeige zur Lesung von Rocko Schamoni auf der Homepage der Buchbox. Von da an war mir klar: dieser Abend muss einfach ein gelungener Abend werden und so war es dann auch!

    Es war purer Zufall, dass ich beim Internetauftritt des Clubs Maria entdeckte, dass Schamoni dort liest. So wie es auch Zufall war, dass ich seine ersten beiden Buecher gelesen hatte. Was aber kein Zufall sein kann, ist die Tatsache, dass er nicht nur mich, sondern viele andere auch immer wieder zum Schmunzeln bringt, ja sogar zum Lachen bis einem das Zwerchfell reisst.

    Gemeinsam mit einem Freund besuchte ich die Show. Ja man kann es ruhig Show nennen, denn es war mehr als eine Lesung. Schamoni, wie Tobias Albrecht sich selbst nennt, un- terbrach sich staendig selbst, was aber nicht weiter stoerte denn es waren immer nur kleine Anekdoten. Zum Beispiel zu dem einem Hamburger-Slang-Begriff Hakenschrauber, was nichts anderes heisst als Psychologe oder zur naeheren Er- klaerung einer oertlichen Begebenheit mit dem Titel Nasen- baer. Bier und Cola-Rum trinkend, sass er da vorne auf der Buehne und gab sein Bestes, nicht zu sehr ueber sein neues Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit zu lachen.

    Oft gelang es ihm jedoch nicht. Ueber seinen Verlag oder den Farbkleckskuenstler Miro herziehend, zuendete er sich eine Kippe nach der anderen an und las weiter. Staendig mit dem Stimmenverzerrer spielend, versuchte er die Eltern und die Schwester seines Protagonisten Sonntag zu imitieren. Wobei man sagen muss, dass es ihm auch gelang, wenn man davon ausgeht, dass alle ein Kehlkopfproblem haben. Wohl mehr des Lesens als des Spielens muede, beendete er den Abend mit einer kleinen Gymnastikeinlage in der er sich hueft – und armschwingend beim Publikum bedankte.


1 Kommentar zu Schamoni live

  • Desiree am 10.01.2008 09:55
    Oh mann, dieser Schamoni scheint eine wirkliche rock star zu sein, den wurde ich gerne mal treffen!

Kommentar hinterlassen