• Redaktion

    Tatiana Abarzua, Diplomingenieurin für Umweltschutz, Aktivistin und Journalistin. 10 Jahre Berufserfahrung im Bereich Photovoltaik (Planung, Ertragsgutachten, Schulungen). Arbeitet als freie Autorin zu energiepolitischen Themen. Lateinamerikanische Wurzeln. Derzeitige Wahlheimat ist Berlin. Seit 2013 im Team der Berliner Gazette.

    Sabrina Apitz, Journalistin, Künstlerin und Theaterwissenschaftlerin. Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft für Kulturelle Angelegenheiten (EGfKA); kuratiert im Rahmen dessen regelmässig das spilerisch-kritische Diskursformat EUROPÄISCHE DEPESCHEN in der Neuköllner Oper, Mit-Organisatorin der Veranstaltungsreihe KRIS€NFEST, die sich zum Ziel gesetzt hat, eine mehrdimensionale und intermediale, inhaltliche wie ästhetische Auseinandersetzung mit der sogenannten Krise (Repräsentations-, Demokratie-, Systemkrise, Krise als neoliberale Ideologie) herbeizuführen. Seit 2009 im Team der Berliner Gazette. Engagiert sich bei Konferenzen und Seminaren des Berliner Gazette e.V.

    Rebecca Barth, Journalistin und Auslandskorrespondentin. Studium der Slawischen Sprachen und Literaturen sowie der Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin. Mehrfache Aufenthalte in Russland, darunter ein Studienaufhalt in Sankt Petersburg und Moskau. Beherrscht neben Englisch auch Russisch und Tschechisch. Seit 2014 im Team der Berliner Gazette.

    Annika Bunse, Jahrgang 1983, Studium der Germanistik, Journalistik und Philosophie an der Uni Bamberg, Universidad Pontificia de Salamanca. Parallel zum Studium Aufbau des Studentenradios „Uni-Vox“ als 1. Vorstand und Nachrichten-Chefredakteurin. Crossmedia-Journalistin mit Berufserfahrung u.a. bei Arte, DR Kultur, ZDF. Arbeitet in Berlin für Welt Online. Als Autorin für diverse Online-Medien tätig. Schwerpunkte: Kultur und Wissenschaft, soziale Fragen. Engagement in der Berliner Gazette: Seit 2011 Autorin, seit 2012 Gastredakteurin.

    Leonie Geiger, Jahrgang 1992, Studium der Religionswissenschaften und Turkologie an der Universität Hamburg. Diverse publizistische Praktika, darunter bei der Berliner Gazette, taz und beim hessischen Radiosender FFH. Seit 2012 freie Mitarbeiterin der Fuldaer Zeitung, temporäre Projektmitarbeiterin beim Institut für Kommunikation in sozialen Medien (ikosom.de) und Redakteurin der Berliner Gazette. Seit 2013 ist sie zudem im Community Management von taz.de tätig.

    Matthew Linares, Programmierer, Aktivist und Kampagnen-Manager. Studium der Philosophie in London. Seit 2008 aktiv als Web Producer mit besonderem Interesse an Menschenrechten. Engagements bei Amnesty International, Survival International und Open Democracy. Sieht Technologie als Möglichkeit, Dinge zu erschaffen und verändern. Aktiv in Coding-Community-Projekten wie Meteor.js, Django, Ruby on Rails, HTML5, CSS und Javascript. Koordinator der Web-Projekte Microsplash.org and StreetScenes.org.uk. Pendelt zwischen London und Berlin. Seit 2014 im Team der Berliner Gazette.

    Michelle Martin, Journalistin und Junior-Projektmanagerin. Studium der Deutschen Literatur und Amerikanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zweijähriger Auslandsaufenthalt vor dem Studium in San Diego, USA. Seit 2014 im Team der Berliner Gazette.

    Lilian Masuhr, Journalistin und Aktivistin. Studium der Kulturwissenschaft und Französischen Philologie an der Universität Potsdam. Leitet bei der Berliner NGO Sozialhelden das Projekt Leidmedien, das 2013 für den Grimme Online Award nominiert wurde. Langjährige Reporterin bei Fritz, dem Jugendsender vom Rundfunk Berlin-Brandenburg und Moderatorin der Sendung Trackback über Netzthemen. Initiatorin des Blogs Bluestory über Geschichten, die Menschen erst durch Facebook erleben. Seit 2011 bei Konferenzen und Workshops des Berliner Gazette e.V. im Moderatoren- und Doku-Team aktiv.

    Julia Müller, Jahrgang 1990, Abitur in Köln 2010. Studiert Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln und am University College London. Absolvierte ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur im American Jewish Committee in Berlin. Verschiedene Hospitanzen und Freie Mitarbeiten bei der Kölnischen Rundschau, Radio Köln und dem ZDF.

    Chris Piallat, Jahrgang 1984, Studium der Politikwissenschaft und Psychologie an der Universität Kassel, Rutgers Univeristy – Division of Global Affairs, NJ, USA und am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte: Wissenspolitik, Kulturpolitik und geistiges Eigentum. Erfahrungen als Autor, Kurator und Redakteur, u.a. im Rahmen der documenta XII und der Heinrich-Böll-Stiftung. Konzeptionelle Redaktion von „Copy.Right.Now!“ (2010). Seit 2010 Gastredakteur der Berliner Gazette. Seit 2012 Referent für Netzpolitik Bündnis 90/ Die Grünen.

    Hannah D. Schraven, Journalistin. Studium der Kulturwissenschaft und Hispanistik an der Humboldt-Universität Berlin. Nahm als Schülerin an einem Camp für junge Autoren des Friedrich Boedecker Kreises Sachsen-Anhalt teil. Im letzten Jahr war sie drei Monate lang an der sonnigen Costa Brava bei einer Kulturzeitung tätig. Bloggt auf Gallerytalk.net über die Berliner Kunstszene und dem Online-Magazin ArtSchoolVets. Seit 2014 im Team der Berliner Gazette.

    Christopher Senf, Journalist und Aktivist. Studium der Philosophie an der Humboldt Universität zu Berlin. Seit 2009 Studienstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Schwerpunktthemen: Kritische Gesellschaftstheorie und Politische-Philosophie. Journalistisches Praktikum in der Inlandsredaktion der Tageszeitung Neues Deutschland. Veröffentlichte dort u.a. einen Kommentar zum globalen Urheberrechtsabkommen ACTA. Seit 2013 im Team der Berliner Gazette aktiv.

    Harald Strack, Jahrgang 1979, lebt als Diplom-Informatiker in Berlin. Arbeitet deutschlandweit als IT-Systemarchitekt, u.a. für das Zentrum für angewandte Kommunikationstechnologien der Hochschule München. Seine Stärken liegen v.a. im Bereich Identity und Access Management, Java EE und Solaris. Betreibt mit ssystems seine eigene Firma. Seit 2012 in der Gastredaktion der Berliner Gazette.

    Andi Weiland, Jahrgang 1985, Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Langjährige Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit und Förderung von NachwuchsjournalistInnen. Vorstand der Jugendpresse Deutschland e.V. und Verantwortlicher der Medienprojekte „politikorange“ und „Jugendmedien.de“. Beschäftigt sich mit Technikphilosophie und betreibt mit ohrenflimmern.de sein eigenes Blog. Ist bei der NGO Sozialhelden im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Langjähriges Engagement in der Berliner Gazette: Seit 2010 Autor, im Jahr 2011 Gastredakteur, seit 2012 Sonderredakteur.


Noch keine Kommentare zu Redaktion

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen