• Hier und Jetzt

    Den Raum um mich herum hatte ich vollends vergessen. Ich wusste nicht, was vor oder hinter, links oder rechts, ueber oder unter mir war. Ich stellte fest, dass diese Begriffe zwar die Lagebeziehung zwischen zwei Objekten darstellen koennen, doch ist dies irrelevant in Anbetracht der Tatsache, dass es im Universum und im Bewusstsein der Alleinheit keine Grenzen gibt. Beide sind unendlich in ihrem Raum und ihrer Existenz. Im Universum kann man keine Lagebeziehungen zwischen zum Beispiel einem Stern und einem Planeten ausdruecken.

    .

    Niemand kann sagen, ob die Erde ueber, unter, links, rechts, vorne oder gerade hinter der Sonne ihre Bahn zieht. Unsere Welt der Wahrnehmung ist Teil des Universums, und die Gesetze in diesem sind universell. Wenn ich vor der Chinesischen Mauer stehe, kann ich mich umdrehen und sie ist immer noch vor mir, da ich mich in eine gerade Richtung von der Mauer weg bewegen koennte, ich die Erde umrunden wuerde und mich zu einem spaeteren Zeitpunkt wieder vor ihr befinden wuerde.

    Doch auch diesen spaeteren Zeitpunkt gibt es nicht, da egal, wo ich mich befinde, die Mauer vor, hinter, links oder rechts von mir ist. Sie ist also die ganze Zeit da, nur ausserhalb unserer Wahrnehmung. Sie existiert genau wie wir im Hier und Jetzt. Im Gewahr sein darueber, dass ALLES zusammen eins ist, kann man sich treiben lassen und erkennt: die Ewigkeit ist gerade jetzt in diesem Augenblick.


Noch keine Kommentare zu Hier und Jetzt

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen