• Draufgehen

    Minimum…? Aber wer will denn nur ein Minimum? Sie wollen es nicht, und wir von Siemens schon gar nicht. We’ll get it all and nothing less. We are global payers and of course nothing else but global players, we are Siemens players. Sorry, wenn man in den unteren Chargen mal wieder rumplaerrt, aber es muss so sein, its a big game and we have to be the winners.

    Was soll das heissen, dass wir den Bezug zu den Underdogs verloren haben? Das was wir tun ist notwendig und es muss getan werden! Schliesslich muss man ja von etwas leben und deshalb wollen wir auch so etwas wie Dividenden sehen.

    armut

    Man muss schliesslich sehen wo man bleibt. Das Bisschen, was man sich so goennt, man arbeitet schliesslich sehr hart dafuer, also das steht einem auch zu. Sehen sie, das Leben wird immer teurer. Was allein schon der Sprit fuer die Autos kostet, das haette doch keiner gedacht, das macht ja kaum noch Spass. In diesen Zeiten muss man mit jedem Cent rechnen, die Kinder sollen eine gute Ausbildung haben und das kostet auch etwas. Wir haben uns noch alles vom Munde absparen muessen. Mein Vater zum Beispiel konnte mir nur die Miete und mein Auto waehrend des Studiums bezahlen. Da konnte ich nur ab und an mal einen mit meinen Freunden draufmachen.

    Ich sag ihnen was, wenn ich jetzt mal mit meinen Freunden am Wochenende nach einer harten Woche einen draufmache, ok dann geht auch schon mal etwas mehr drauf, aber wer viel leistet, der darf sich doch auch schon mal was goennen. Das haelt sich aber alles im Rahmen. Ok, ok, zwoelf oder fuenfzehn gehen dann schon mal ueber die Buehne, man ist ja nur ein kleiner Angestellter. Hallo nicht zwoelf bis fuenfzehn Euro zwoelfhundert bis fuenfz…Wie meinen sie? Das haetten sie gerne als Monatseinkommen? Das ist doch ein Hungerlohn! Wo sind sie denn beschaeftigt? Ach ja, bei Siemens.


Noch keine Kommentare zu Draufgehen

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen