• Der perfekte Tag

    Was weiss man schon ueber Belgien? Ich so gut wie nichts. Ausser, dass seine Bewohner gut Pommes, Bier und Waffeln machen koennen. Dass sowohl Niederlaendisch als auch Franzoesisch gesprochen wird. Und politische Probleme haben die Belgier auch. Das war’s. Mir war sogar unbekannt, dass die Schluempfe und Salvador Dali daher stammen. Um so interessanter ist es, sich das Land aus naechster Naehe anzuschauen und besser kennenzulernen.

    landschaft

    Ich habe in Belgien viel gesehen und gelernt, ueber die Geschichte des Landes und die momentanen Probleme. Am meisten beeindruckt hat mich aber Bruegge. So eine unglaublich schoene Stadt! Klein, aber mit einem tollen Stadtkern, der zum Unesco-Weltkulturerbe gehoert: Fast alle Haeuser noch aus dem Mittelalter erhalten, viele kleine Kanaele zerschneiden die Innenstadt Venedig-artig, wunderschoene Kirchen, eine mit einem blutbefleckten Leichentuch Jesus‘, und ueberhaupt unzaehlige schoene Gebauede.

    Zur Einstimmung hatte ich den Abend zuvor Bruegge sehen…und sterben? gesehen. Wie ein Kind freute ich mich, Schauplaetze des Filmes wiederzufinden, wie die Hauptdarsteller eine Bootsfahrt auf den Kanaelen zu machen und auf dem Hauptplatz Bier zu trinken. Die Stadt wirkt wirklich, wie im Film so schoen gesagt wird, wie aus einem Maerchen. Wenn dann noch Colin Farrell um die Ecke gebogen waere, es waere der perfekte Tag gewesen.


Noch keine Kommentare zu Der perfekte Tag

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar hinterlassen