Mercedes Bunz

Mercedes Bunz

Kulturwissenschaftlerin und Journalistin. Sie lebt in London und Lüneburg als Leiterin des Hybrid Publishing Lab, das an der Leuphana Universität angesiedelt ist. 2009 holte sie Alan Rusbridger als Medienredakteurin zum Guardian. Davor war sie Chefredakteurin von Tagesspiegel.de und des Hauptstadtmagazins "Zitty". Seit 1997 ist sie Herausgeberin des Monatsmagazin DE:BUG für elektronische Lebensaspekte, das sie mitbegründete. Ihre Dissertation zur Geschichte des Internet ist im Kadmos Verlag unter dem Titel Vom Speicher zum Verteiler erschienen. Zuletzt erschien "Die stille Revolution. Wie Algorithmen Wissen, Arbeit, Öffentlichkeit und Politik verändern, ohne dabei viel Lärm zu machen" (Suhrkamp, 2012) und "The Silent Revolution: How Digitalization Transforms Knowledge, Work, Journalism and Politics Without Making Too Much Noise" (Palgrave, 2014).

http://mercedesbunz.net

Beiträge in der Berliner Gazette