Ilja Braun

Ilja Braun

Jahrgang 1970, hat Germanistik sowie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Berlin und Glasgow studiert, war Volontär beim Verlag Kiepenheuer & Witsch und Redakteur beim Kölner Emons Verlag im Bereich Medienhandbücher. Er hat für den Perlentaucher, die Deutsche Welle, die Süddeutsche Zeitung, die WELT und viele andere Medien geschrieben sowie Romane und Sachbücher aus dem Englischen und Niederländischen ins Deutsche übersetzt. Er hat die Pressearbeit des Verbands deutschsprachiger Literaturübersetzer betreut, den Redaktionen von iRights und Carta angehört und in der 17. Wahlperiode am Deutschen Bundestag als Referent der Linksfraktion die Arbeit der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ begleitet. An der Uni Hildesheim hat er zudem ein Seminar zum Urheberrecht für MedienübersetzerInnen unterrichtet, und derzeit arbeitet er zu Verbraucherrechten in der digitalen Welt.

http://iljabraun.de

Beiträge in der Berliner Gazette